Warum billiges Webdesign teuer ist

Webdesign: warum billig oft teuer ist

Wer in den Zeiten moderner Multimedia und wachsender Mobilität der Kunden erfolgreich am Markt bestehen will, braucht einen professionellen Internetauftritt. Viele Unternehmen setzen dabei aus Kostengründen auf ein billiges Webdesign. Der folgende Ratgeber zeigt, warum dies ein fataler Irrtum sein kann.

Natürlich ist es verlockend, bei der Erstellung und Gestaltung der Homepage eines Unternehmens auf die preisgünstige Variante des Baukastenprinzips diverser Anbieter zu setzen. Selbst für Laien ist auf diesem Weg möglich, schnell und ohne großen finanziellen Aufwand die eigene Website zu generieren. Doch dies macht sich oft nicht bezahlt. Hier finden Sie vier Gründe, warum billiges Webdesign oft nicht weiterhilft.

1. Unverwechselbarkeit und Wiedererkennungswert?

Ein erfolgreiches Unternehmen muss sich auch bei der Wahl seines Logos, der Firmenfarben und seiner Sprache in Wort und Bild deutlich von der Konkurrenz absetzen. Billiges Webdesign hat hier nur wenige Gestaltungsvarianten zur Auswahl und mit einer Lösung von der Stange laufen Sie Gefahr, mit Ihrem Unternehmen entweder nicht auf Anhieb im Netz erkannt oder schlimmstenfalls mit einem Mitbewerber verwechselt zu werden

2. Darstellbarkeit auf mobilen Endgeräten?

Private oder geschäftliche Endkunden möchten auch unterwegs über Ihre Angebote gut informiert sein und auch spontan einen Kauf tätigen können Hierfür ist es wichtig, dass Ihr Webauftritt auch auf mobilen Endgeräten wie Smartphone oder Tablet gut darstellbar ist und einwandfrei funktioniert. Billiges Webdesign leistet dies häufig nicht.

3. Suchmaschinenoptimierung und Sicherheit?

Wer im Ranking von Google weit oben stehen und damit im weltweiten Web gut auffindbar sein möchte, braucht eine gezielte Suchmaschinenoptimierung. Diese SEO-Grundlagen werden nur individuell vom Experten realisiert. Auch Sicherheitsaspekte wie Datenschutz und Verschlüsselung kann nur der versierte Fachmann leisten

4 . Anwenderfreundlichkeit

Die Verweildauer von Interessenten und Kunden auf einer Website hängt stark davon ab, wie schnell die gewünschten Inhalte gefunden werden können. Sowohl Navigation als auch die thematische Bündelung der Inhalte sind wichtig. Auch hier ist billiges Webdesign einem professionell erstellten Seitenauftritt in der Regel deutlich unterlegen.

Fazit: Nur dann, wenn eine Website bekannt, attraktiv und leicht zu bedienen ist. generiert sie Klicks und damit Umsätze. Statt auf billiges Webdesign zu vertrauen, sollten Sie daher auf das Know-how echter Profis setzen. Die Investition lohnt sich!

Können wir Ihnen behilflich sein?

Schreiben Sie uns kurz Ihr Anliegen und wir setzen uns mit Ihnen in Verbindung.